PSAS, PGAD – Andauernde genitale Erregungsstörung

Ein sexueller Höhepunkt folgt auf den nächsten. Dieser Satz klingt für viele vielleicht „Wow, was haben diese Frauen nur für ein Glück:-) . Doch tatsächlich, sind die Frauen die bis zu 250 Orgasmen am Tag haben, alles andere als glücklich. Sie leiden an der andauernden genitalen Erregungsstörung (PSAS, PGAD).

Was ist PSAS bzw. PGAD?

Persistent sexual arousal syndrome (PSAS) oder Persistent genital arousal disorder (PGAD) ist eine Krankheit, bei der Personen an einer sexuellen Dauererregung leiden. Die Ursache ist leider noch unerforscht, daher gibt es auch keine spezifische Behandlung.

PSAS und deren Belastung

PSAS ist für viele Betroffene eine große Belastung, denn es ist fast unmöglich sich auf was anderes zu konzentrieren. Die kleinste Reibung oder Vibration löst einen neuen Stoß aus. Zudem kommt noch dazu, dass es den Betroffenen meist extrem peinlich ist, in der Öffentlichkeit einen Orgasmus nicht zurückhalten zu können. Auch in der Partnerschaft kann PSAS eine große Belastung sein, weil es dem Partner oft schwer fällt, mit der Krankheit umzugehen. Viele Frauen verlieren daher ihren Arbeitsplatz, ihre Beziehungen und vor allem sogar ihr Selbstwertgefühl.

Wissenschaft um PSAS

PSAS ist noch nicht 100%ig erforscht, doch Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Betroffenen nicht sexsüchtig sind, sondern dass es ein rein körperliches Symptom sei, dass die ständige Erregung hervorruft. Mit der sogenannten Elektroschock-Therapie, konnte man den Bereich des Gehirnes, der den sexuellen Reflex mit PSAS beinhaltet, steuern, aber nicht entfernen. Zurzeit gibt es keine Heilung für PSAS, aber Medikamente die sich in der Erprobungsphase befinden, können das Dopamin im Gehirn möglicherweise lindern.

Was tun?

Für alle Frauen, die qualvoll an PSAS leiden, ist es ratsam einen Gynäkologen, Psychiater oder Psychologen aufzusuchen. Ruhig mehrere Ärzte in verschiedenen Fachgebieten anfragen, bevor nur eine Diagnose durch einen Arzt vorgenommen wird, auch wenn dieser mit dieser sehr ungewöhnlichen medizinischen Störung vertraut ist. Sicher ist sicher, um ein besseres Bild von PSAS, PGAD – der andauernde genitale Erregungsstörung, zu bekommen.

Apropos: Auch Männer können unter einer Form von PSAS leiden. Bei ihnen ist es allerdings so, dass sie keine Orgasmen bekommen, sondern lediglich permanent das Gefühl haben, kurz vor dem Höhepunkt zu stehen.

Creative Theory – Theme

Ansprechendes Layout

Richtige Webseite auf jedem Gerät! Die Nutzer sehen die gleiche Seite auf allen Geräten. Es spielt keine Rolle, ob man es für Tablets, Smartphones oder Desktops verwendet, jeder genießt das gleiche bemerkenswerte Erlebnis.

Toller Layout Manager

Es war noch nie so einfach, das Layout einer Webseite zu bearbeiten. Man kann beliebig die Anzahl der Blöcke anpassen oder Inhalte aus beliebigen Seiten oder Vorlagen laden. Mit einfachem Drag-and-Drop kann man alle Blöcke in beliebiger Reihenfolge entfernen. In diesem Theme, beschränkt man das Seiten Layout nur durch die Vorstellungskraft.

Erweiterter Slider Manager

Man kann eine ansprechenden (mobil freundlich) oder einen fullwidth Slider mit must-see-Effekten erstellen oder man kreiert die SEO Optimierung (alle Inhalte immer lesbar für Suchmaschinen). Fertigen des Sliders mit praktischen Drag & Drop auf die eigenen Bedürfnisse.

Visuelle Seiten

Mit Visual Composer für WordPress spart man eine Menge Zeit an dem Webseiten Content. Man ist in der Lage, komplexe Layouts innerhalb von Minuten zu erstellen!

Theme Funktionen

  • Leistungsstarke Skins Manager (erstellen, importieren, exportieren)
  • Einfacher und leistungstarker Slider Manager
  • Wiederherstellen und Backup-Optionen
  • Über 20 Standard Hintergrund Muster
  • Sehr zuverlässiges Update System
  • Visuelle Seiten und Beiträge
  • Twitter Caching
  • Widgets Unterstützung
  • Soziales Netzwerk Buttons
  • Shortcodes für visuellen Editor
  • Great Theme Option Panel
  • Great Theme Anpassungsoptionen
  • Ansprechendes Layout
  • 555 Google Fonts
  • Unendlich viele Farben
  • Ansprechender Slider
  • Einfaches Bedienfeld

Ein plötzlicher Todesfall

J.K. Rowling ist zurück! Mit ihrem neuen Buch „Ein plötzlicher Todesfall“ zeigt sie sich in einem neuen Licht. Wie auch schon bei den letzten „Harry Potter“ Bänden, setzt die Autorin auch vor dieser Buchveröffentlichung auf große Geheimhaltung. Doch eines kann man schon vorweg sagen, es ist anders. Rowlings neuer Roman wechselte das Genre und ist ein Erwachsenenbuch. Sex, Drogensucht, Pädophilie und Rassismus zählen nun zu ihren Schreibstil. Auch wenn das neue Buch nicht den gewünschten Erfolg, wie bei den Harry Potter Bänden, erziehlen wird, werden sich bestimmt einige Anhänger finden die es kaum erwarten können es zu lesen.

Zum Autor

Joanne K. Rowling kommt aus Yate/ South Gloucestershire, ist 47 Jahre (1965), verheiratet und eine britische Schriftstellerin. Sie ist Mutter von 3 Kindern und lebt nun in Edinburgh /Schottland. Joanne studierte Französisch und Klassische Altertumswissenschaft an der University of Exeter, beendete 1987 ihr Studium und übte verschiede Bürotätigkeiten aus. 1990 entstand die Romanfigur Harry Potter, den sie 1995 im Band 1 vollendete. Nach und nach versuchte J.K. Rowling ihr erstes Werk bei mehreren Verlagen anzubringen doch dies dauerte, bis 1997 „Harry Potter und der Stein der Weisen“ veröffentlicht wurde. Das Buch über Harry Potter, ein Schüler des Zauberinternats Hogwarts, schlug ein wie eine Bombe. Bis heute wurden die Harry Potter Romane, insgesamt 7 Bände, in über 65 Sprachen übersetzt. Joanne K. Rowling gilt als eine der reichsten Frauen Großbritanniens.
Harry-Potter-Reihe

  • Harry Potter und der Stein der Weisen    (1998)
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens (1999)
  • Harry Potter und der Gefangene von Askaban (1999)
  • Harry Potter und der Feuerkelch (2000)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (2003)
  • Harry Potter und der Halbblutprinz (2005)
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (2007)

Andere Werke

  • Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind (2001)
  • Quidditch im Wandel der Zeiten (2001)
  • Die Märchen von Beedle dem Barden (2007)
  • Ein plötzlicher Todesfall(2012)