Nackter, Schriller, Verrückter – Die Mailand Fashion Week 2012

Vergangene Woche war es wieder soweit – auf der Mailand Fashion Week wurde die Frühjahrs- und Sommerkollektion 2013 vorgestellt. Designt von Größen aus der Modewelt wie Versace, Emporio Armani und Prada. Und was wird nun nächsten Sommer getragen? Wenn es nach den Designern geht – so wenig wie möglich…
Verrückt und schrill kann man die Entwürfe wohl am ehesten beschreiben. Und wohl kaum so tragbar, wie sie von den Designern entworfen wurden. Denn viele Entwürfe setzen auf viel nackte Haut, sei es durch transparente Stoffe oder durch kurze Schnitte. Gerade für normale Bürger, welche nicht Modelmaße haben, sind solche Designs wohl alles andere als Figur schmeichelnd. Besonders witzig ist der Entwurf von Dolce und Gabbaner – das Designerduo schickte Models in Jute-Shirts über den Laufsteg.

Mal sehen, ob uns die Sommermode nächstes Jahr ins Schwitzen bringen wird, oder uns modetechnisch kalt lässt…

Trends waren unter anderem

  • voluminöse und geradlinige Schnitte
  • sizilianisch und mediterran
  • Colour-Blocking
  • Batik-Optiken
  • Fransenkleider
  • Flora und Fauna Muster
  • Kirschblütenprints und Kimono-Kleider
  • Weiße Maxikleider mit Lingerie-Appeal

Fotos – Mailand Fashion Week 2012

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.